FDP Ortsverband Meerane
Ortsvorsitzender: Dr. Jürgen Martens
Meerane neu denken.
So sehr die Menschen die Ereignisse in der Welt beschäftigen: Das tägliche Leben findet in der Kommune statt.
Wir Freien Demokraten möchten auch weiter dazu beitragen, dass unsere Stadt den vielen Herausforderungen, wie z.B. einer alternden Gesellschaft, der immer noch nicht gestoppten Abwanderung junger und gut ausgebildeter Menschen, dem Leerstand von Wohnraum und Ladengeschäften in der Innenstadt, der Digitalisierung und vielem mehr gewachsen ist.
Wir setzen dabei auf eine starke Bürgergesellschaft und möchten das bürgerliche Engagement weiter stärken. Wir unterstützen das Ehrenamt in unseren Vereinen, Kirchgemeinden, Schulen, Kindertagesstätten und sozialen Projekten.
Für uns ist kommunale Selbstverwaltung keine Worthülse, deshalb fordern wir von Land und Bund eine auskömmliche finanzielle Ausstattung unserer Stadt.
Wir unterstützen alle Maßnahmen für eine moderne Verwaltung, die sich als Dienstleister für Bürger und Unternehmen versteht. Das Verwaltungshandeln muss für den Bürger transparent sein. 
Wir fordern endlich die Einführung des Bürgerinformationssystems, damit Vorlagen des Stadtrates und seiner Ausschüsse vom Bürger eingesehen werden können.
Die Regelungsdichte in Meerane muss überschaubar bleiben.
Nachfolgende Punkte sollen eine Orientierung geben, wie wir uns liberale Stadtratsarbeit vorstellen.

1. Wirtschaft und Finanzen
Wir unterstützen die Förderung zur Ansiedelung von Unternehmen und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze. Unser Gewerbegebiet ist eine Erfolgsgeschichte und inzwischen auch gut ausgelastet. In Zukunft wollen wir das Augenmerk auf eine Verdichtung innerhalb des Stadtgebietes legen und für kleinere Betriebe attraktiver machen.
Wir wollen die Ansiedlung von Startups mit attraktiven und günstigen Büro- und Arbeitsflächen fördern.
Wir fordern freies WLAN in der Innenstadt.
Der Leerstand von Häusern ist nach wie vor hoch. Marode Fassaden und Lücken in Häuserzeilen laden nicht zum Verweilen ein. Wir wollen einen Ideenwettbewerb zur Gestaltung solcher Objekte und Flächen mit geringen Mitteln wie z.B. Übernahme von Patenschaften.
Wir verlangen ein Konzept, um Meerane als Wohnstandort für junge Familien attraktiv zu machen.
Wir setzen uns für einen Bürgerhaushalt ein, über den die Bürgerinnen und Bürger selbst entscheiden können sollen.
Wir fordern die Senkung der Kreisumlage und eine Gemeindefinanzreform auf Basis einer Gemeindesteuer um unabhängig von der Gewerbesteuer zu werden, uns ist dabei klar, dass hier Kreis, Bund und Land gefordert sind.                                                                                                                                                                            

2. Verkehr
Wir brauchen Busverbindungen, die die Innenstadt mit dem Gewerbegebiet, dem S-Bahnhof Crimmitschau und Glauchau verbindet. Ebenso soll eine Verbindung von Zwickau in das Gewerbegebiet geschaffen werden. Um alltagstaugliche Mobilität zu gewährleisten, muss der Takt der Verbindungen in umliegende Städte erhöht werden.
Im Hinblick auf das zu erwartende Verkehrsaufkommen im Gewerbegebiet durch die Ansiedelung der neuen Unternehmen und der Schaffung von Arbeitsplätzen auf dem Gebiet der Elektromobilität, fordern wir ein kluges Pendlerbussystem.
Wir setzen uns für die Schaffung von LKW Park- und Warteplätzen im Gewebegebiet. Hier sehen wir auch die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Verantwortung.
E–Ladesäulen im gesamten Stadtgebiet sollen schnell und unbürokratisch errichtet werden.
Der Zustand unserer Bürgersteige, der Fußgängerüberwege, der Straßenkanten, der Beleuchtung und die Barrierefreiheit muss überprüft werden. Gute Begehbarkeit und Sicherheit müssen gewährleistet sein. Das Beleuchtungskonzept muss weiterentwickelt werden, denn nur eine gut beleuchtete Stadt vermittelt den Menschen Sicherheit.
Die Abschaffung der verschiedenen Verkehrsverbünde und Schaffung eines einheitlichen Tarifsystems ist uns ein großes Anliegen.

3. Bildung, Soziales und Kultur
Der Erhalt unserer Schullandschaft ist uns wichtig, freie und kirchliche Träger dürfen gegenüber staatlichen Einrichtungen nicht benachteiligt werden.
Die Vielfalt der Betreiber unserer Kindertageseinrichtungen muss gewährleitet bleiben.
Unsere freiwilligen Aufgaben sind uns ebenso wichtig. Wir wollen unsere Sportstätten erhalten und weiterentwickeln. Ein breitgefächertes Sportangebot erhöht die Lebensqualität und fördert die Persönlichkeit, das Miteinander und die Integration. Wir wollen die Vereine dabei weiter unterstützen, erwarten aber auch freiwillige Leistungen wie z.B. bei der Pflege der Sporteinrichtungen.
Unsere Kinder– und Jugendfreizeitclubs sind, in Zusammenarbeit mit dem Kreis, finanziell so zu stellen, dass sie ihre Arbeit für unsere Kinder und Jugendlichen fortsetzen und ausbauen können.
Ein abwechslungsreiches Kulturangebot ist unerlässlich für eine lebendige Stadt.
Uns Freien Demokraten ist es daher wichtig, dass unsere Kultureinrichtungen wie die Stadthalle, das Kunsthaus, die Stadtbibliothek und das Heimatmuseum erhalten weiter ausgebaut werden.

4. Umwelt
Nach dem Abriss alter Industriebauten sind in unserer Stadt viele attraktive Grünflächen entstanden und ein Grüngürtel soll entstehen.
Wir wünschen uns, dass sich die Bürger hier mehr einbringen z.B. durch urban gardening und no-waste-Aktionen, die Verantwortung für die Umwelt und das eigene Wohnumfeld wird so gestärkt.
Zur Luftverbesserung und Kühlung im Sommer fordern wir mehr Strassenbäume. 

Unsere Fortschrittmacher für Meerane
Wir haben unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl am 26. Mai aufgestellt. Unsere 10-köpfige Mannschaft spiegelt hierbei einen Querschnitt der Meeraner Bevölkerung wieder, da engagierte Bürger im Alter von 18 bis 71 Jahren, vom Schüler bis hin zum Pensionär, gewonnen werden konnten. Angeführt wird die Liste von der bisherigen FDP-Stadträtin Sabine Martens. „Wir wollen Meerane gestalten und zukunftsfit machen“, sagt Sabine Martens.

Sabine Martens, Listenplatz 1

1. Sabine Martens
2. Christoph Cruciger
3. Sebastian Speck
4. Dr. Claudia Seifert
5. Leon Köhler
6. Jana Wiedemann
7. Andreas Bolick
8. Ronny Menkenhagen
9. Klaus Pötzl
10. Egenhard Sonnenberg